3D Diät Rezepte: Karl Lagerfeld-Diät Tipps


Schaut man sich das Angebot an Diäten an, kann einem fast schwindelig werden. Es gibt kaum eine Diätform, die es nicht gibt. Leider versprechen die meisten dieser Ernährungsformen schnelle Erfolge, was in der Realität nicht umsetzbar ist und wenn doch, nehmen die meisten Personen danach meistens als Folge des JoJo-Effekts schnell wieder zu.

Schaut man sich die Diät von Karl Lagerfeld an, scheint sie zumindest gewirkt zu haben. Während der Modegraf früher übergewichtig war, hat er mittlerweile sein Wohlfühlgewicht erreicht, wenn man seinen Aussagen vertrauen kann. Allerdings muss man klar sagen, dass ein enormer Gewichtsverlust wie bei Karl Lagerfeld aus ernährungswissenschaftlicher Sichtweise in zu schneller Form nicht als gesund zu bezeichnen sein dürfte.

3D-Diät – Begriffklärung

Aber was bedeutet eigentlich 3D in puncto Diät? Die drei Ds stehen für Designer, Doktor und Diät und sie wird auch als „Spoonlight“ Diät bezeichnet https://de.wikipedia.org/wiki/Appetit. Zu kritisieren an dieser Diät ist, dass ein „D“ auch für extreme Disziplin stehen könnte, und der Genuss in den Hintergrund zu treten scheint.

Sättigend?

Eine gesunde Ernährung sollte nicht nur nährstoffreiche Lebensmittel beinhalten, sondern auch genussvoll sein. Die Rezepte der 3D Diät von Karl Lagerfeld sind allerdings mengenmäßig sehr eingeschränkt und Diätwillige sollen zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel, unter anderem sogar Appetithemmer, Zuckerblocker und Co. zu sich nehmen.
Dies ist aus ernährungsphysiologischer Sicht zu kritisieren.

Eine gesunde Ernährung soll ausreichend sättigen und genügend Nährstoffe liefern, was bei einer reduzierten Essmenge nur schwierig zu realisieren ist de.wikipedia.org. Eine Supplementation mit Nahrungsergänzungsmitteln ist eigentlich immer nur dann sinnvoll, wenn ein Mangel von einem Arzt diagnostiziert wurde bzw. sollen nur bestimmte Personengruppen, wie zum Beispiel Schwangere, bestimmte Vitamine und Co. per Pillen zu sich nehmen. Ansonsten kann der Bedarf aller Nährstoffe über eine gesunde, bedarfsgerechte Ernährung gedeckt werden. Auf Appetithemmer sollte man gänzlich verzichten.

3D-Diät – Ernährungsplan

Bei der 3D Diät von Lagerfeld, die er zusammen mit einem Mediziner entwickelt hat, der übrigens auch die empfohlenen Nahrungsergänzungsmittel dieser Diät herstellt, gibt es nur drei Mahlzeiten am Tag und keine Zwischenmahlzeiten sowie nichts Süßes. Zu Beginn der Diät stehen spezielle Gemüsesorten und Eiweißpulver auf dem Speiseplan und es soll viel getrunken werden. Die Energieaufnahme liegt nur bei 800 bis 900 Kalorien, was nicht empfehlenswert ist.

Im Laufe der Diät kommen zusätzlich Rezepte für die dritte Hauptmahlzeit in Frage, die auf viel Gemüse, fettarmen Quark, Fisch, Geflügel und Eiern basieren, so dass in dieser Phase der 3D-Diät ca. 1000 bis 1200 Kalorien aufgenommen werden. In der letzten Diätstufe sind die Rezepte aller Hauptmahlzeiten nicht mehr so begrenzt in ihrer Zusammenstellung, schmackhafter als am Anfang und beinhalten auch Obst, Vollkornprodukte, andere fettarme Milchprodukte neben Quark, Fisch und Geflügel plus Eiweißpulver, wobei die Kalorienmenge in dieser dritten Diätphase ca. 1200 bis 1600 Kalorien liefert.

Rate this post