Wie viel Süßes ist unbedenklich?


Über den Zucker gibt es wirklich die unterschiedlichsten Meinungen. Die einen sagen ihm absolut ab, die anderen möchten nicht darauf verzichten. Auch hinsichtlich der Medizin sind sie Aussagen alles andere als einheitlich. Dies führt nicht ohne Unrecht zur Annahme, dass es für den Laien nicht gerade einfach ist, sich ein klares Bild zu machen. Das Wichtigste ist jedenfalls, dass die empfohlene Tagesdosis nicht überschritten werden sollte. Dann wird es nämlich kritisch.

Zuckerkontrolle

Experten warnen davor mehr als 100g Zucker pro Tag zu konsumieren de.wikipedia.org. Für lange Zeit wurde Honig verwendet, da es den Haushaltszucker nämlich noch gar nicht gab. Honig wäre ein gesunder Zuckerersatz, er wird jedoch in der verarbeitenden Lebensmittelindustrie praktisch gar nicht verwendet. Dies bedeutet, dass die meisten Süßigkeiten oder -speisen, die man zu kaufen bekommt, Zucker beinhalten.

Wenn man 100g puren Zucker vor sich hat, erscheint einem dies schon ziemlich viel. Doch man konsumiert den Zucker selten pur de.wikipedia.org. In sehr vielen Lebensmitteln ist Zucker enthalten, und dies nicht nur in Süßigkeiten wie in Schokolade oder in Gummibärchen. Auch in Fleisch- und Wurstwaren, in Konserven, Fertiggerichten oder in Senf ist sehr viel Zucker enthalten – mehr als man glauben möchte!

Wer selbst kocht oder backt, weiß genau wie viel Zucker er seinen Gerichten beimischt. Dies ist schon mal von Vorteil. Der Honig ist zwar ein gesunder Zuckerersatz, ist einerseits jedoch ziemlich teuer – wenn es sich um ein hochwertiges Produkt handelt – und schadet den Zähnen nicht weniger als Haushaltszucker. Es gibt jedoch noch andere Möglichkeiten warum. So wird beispielsweise Stevia, ein Produkt aus der gleichnamigen Pflanze, als gesunder Zuckerersatz angesehen.

Egal, ob Zucker oder gesunder Zuckerersatz: Man findet stets negative wie auch positive Kritiken. Der Verbraucher tut gut daran, sich zu informieren und dann abzuwägen. Das einzige, was in jeder Hinsicht beachtet werden sollte, ist die Menge, die man zu sich nimmt.

Rate this post